In Kürze

Die Stiftung

Der Vorstand

Projekte

Spenden absetzen ...

Aktuelles

Kontakt / Impressum

Der Vorstand

(in alphabethischer Reihenfolge des Nachnamens)

Herma Meyenburg-von Minckwitz, Vorstandsvorsitzende

"Mir liegt die Stiftung sehr am Herzen, weil ich gerade in der heutigen Zeit ein Engagement, so wie es diese Stiftung verfolgt, für äußerst wichtig halte.
Es gibt viele Menschen, die unverschuldet in eine Schieflage geraten sind, dabei aber einen bewundernswerten Optimismus und Willen aufbringen, das zu ändern. Leider fallen zunehmend mehr Menschen durch das soziale Raster und damit fehlt ihnen der notwendige "Anschub", um die Situation nachhaltig meistern können. Wir sollten engagierten Menschen eine Chance geben, die nicht so viel Glück in ihrem Leben hatten.
Wenn Bürger für die Natur spenden, dann tun sie das in der Hoffnung, auch künftig in einem "guten Umfeld" leben zu können. Das gleiche gilt im Prinzip für soziale Engagements ... welche Folgen soziales Ungleichgewicht auf
alle Bürger hat, zeigen uns beinahe tagtäglich die Presseberichte aus anderen (auch westlichen!) Ländern."

Lebenslauf

Mag. Luise Müller, Vorstandsmitglied

Von 1995 bis August 2012 war ich als Superintendentin – also Regionalbischöfin für Salzburg und Tirol – mit Amtsitz in Innsbruck tätig und bin heute im Ruhestand.
Mein Berufsleben begann 1977 und über die Jahre habe ich verschiedene Funktionen ausgeübt. So war ich im Religionsunterricht tätig, in der Aus- und Weiterbildung, journalistisch und in der Pfarrgemeinde. Ein Schwerpunkt war schon immer die Ökumene, wie auch die Diakonie. Ich bin überzeugt, dass sich christlicher Glaube im Handeln ausdrücken muss – deshalb hatte ich mehr sehr gefreut, dass ich in den Vorstand der W+E Privatstiftung berufen wurde, für die ich seit der Gründung tätig bin.

Geboren bin ich im 1952 in Oberfranken und lebe seit meiner Heirat 1974 in Österreich. Wir haben drei erwachsene Kindern und ich bin faszinierte Großmutter von drei Enkelkindern.

Lebenslauf

Dr. Walter Philipp, Vorstandsmitglied

1937 kam ich in Kufstein zur Welt. Nach Schule und Studium promovierte ich 1960 an der Universität Innsbruck zum Dr.jur. Der Praxis bei Gericht folgte 1962 der Eintritt in den Tiroler Landesdienst als Verwaltungsjurist. Von 1975 bis zu meinem Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2000 war ich als Bezirkshauptmann des Bezirkes Kufstein tätig. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter.

Als Bezirkshauptmann war ich auch Leiter der Sozialhilfebehörde. In dieser Funktion habe ich die Erfahrung machen müssen, dass trotz eines engmaschigen sozialen Netzes oftmals Menschen aus den verschiedensten Gründen von diesem Netz nicht aufgefangen werden können.

Die W+E Privatstiftung hat sich zum Ziel gesetzt, besonders diesen Menschen im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten Hilfestellung zu bieten. Da diese Zielsetzung auch meiner persönlichen Grundeinstellung entspricht, habe ich der Einladung, in der W+E Privatstiftung mitzuarbeiten, sehr gerne Folge geleistet.

Dr. Christoph Senft, Vorstandsmitglied

Ich bin 1961 in Graz zur Welt gekommen und habe meine Jugendzeit im Burgenland verbracht. In Wien studierte und promovierte ich an der Technischen Universität auf dem Gebiet der Informatik, bevor ich an der Managerschule in Fontainebleau (bei Paris) ein Wirtschaftsstudium mit einem MBA abgeschlossen habe. In den Folgejahren war ich viele Jahre im Ausland (Deutschland, Australien, USA) in verschiedenen Managementpositionen tätig. 1997 habe ich meine Jugendliebe aus dem Burgenland in Tirol wiedergefunden, geheiratet und lebe seither mit ihr und unseren beiden Töchtern am Angerberg (Nähe Kufstein), wo sie als Dorfärztin tätig ist. 2004 habe ich mit Freunden einen Automobilzulieferer in Kufstein übernommen, den ich seither in verantwortlicher kaufmännischer Position mitleite und in den letzten Jahren auf über 800 Mitarbeiter in In- und Ausland gewachsen ist.

Als Enkel eines Pfarrers wurden mir bereits in meinem Elternhaus die Grundzüge des christlichen Handelns von klein auf mitgegeben. Als Erwachsener habe ich daher die Entscheidung getroffen entsprechend der biblischen Grundlage einen Teil meiner Ressourcen (Fähigkeiten, Zeit und Finanzen) an mein Umfeld weiterzugeben. In der Vorstandstätigkeit der gemeinnützigen W+E Privatstiftung kann ich all dies sehr gut umsetzen.